MOON ALLEY


jazz quartett


Kaiserslautern by Night. Eine kleine Gasse ist spärlich beleuchtet vom Mondenschein, schemenhaft zeichnen sich die Silhouetten der vier Musiker ab, die sich dort vor ihrem Probekeller treffen. Ist es nicht die Nacht, in der der Jazz erwacht?


ÜBER UNS

moon alley ist eine Jazz-Combo mit klassischer Besetzung: Ein Bläser begleitet von einer dreiköpfigen Rhythmusgruppe. Alles Standard(s)? Nein: Stilistisch geprägt ist die Gruppe von Kompositionen der Bandmitglieder sowie von modernen Jazzkompositionen anderer deutscher und amerikanischer Musiker, bleibt dabei aber der Tradition akustischer Jazz-Musik treu.

Spannende Musik zum Entspannen, zum Abtauchen, zum Aufhorchen und zum Hinhören, die jedes Mal ein bisschen anders klingt, das ist moon alley.

Tobias Tobias Weber

Matthias Matthias Roth

Johannes Johannes Schneider

LIVE

Bald

Release-Konzert unserer neuen CD mit dem Titel Coincidence. Hörproben und Infos weiter unten.

Weitere Konzerte sind aktuell nicht geplant. Die Musiker der Band sind aber regelmäßig bei der Jazz-Session im Benderhof und beim Wednesday Night Jazz Club im Bistro Storchenturm zu hören.

FOTOS

MUSIK

Coincidence *neu*

„moon alley“ - ein Bandname, der nicht treffender beschreiben könnte, welche Stimmung uns im Werk dieses südwestdeutschen Ausnahme-Quartetts erwartet. Zeitgenössischer Jazz, der weder die Wurzeln des Hard-Bop verleugnet, noch auf den nötigen Schuss kreativen Interplays verzichtet. [...] Obwohl uns der Abschied bei „Looking Back“ schwer fällt, müssen wir nicht zurückblicken, denn „moon alley“ hat nur einen Blick zu riskieren: Den Blick nach vorne!
meint Oliver Strauch, Professor an der Hochschule für Musik Saar

Die CD-Aufnahme fand im Dezember 2016 in der aktuellen Besetzung statt (Tobias Weber, tr+flh; Matthias Roth, g; Johannes Schneider, kb; Thorsten Requadt, dr). Die CD ist ausschließlich bei Konzerten der Band erhältlich.

Lunar Regions

Lunar Regions ist eine "selbstgeschnitzte" Platte, die durch ihre stilistische Bandbreite besticht. Von energetischen Groovekisten über zeitgenössischen Odd Meter Jazz, modalen Swing, Samba bis hin zur Ballade findet man alles, was das Herz begehrt, ohne dass die junge Band um ihren eigenen Bandsound bangen muss. Die teils ausgefeilten Arrangements der sieben Eigenkompositionen bieten jedem Solisten genug Raum und zeugen von erstaunlicher Reife. Weiter So!
meint Frederik Köster, Gewinner des Neuen Deutschen Jazzpreises 2009

Die CD-Aufnahme fand 2009 noch in der alten Besetzung statt (Tobias Weber, tr+flh; Matthias Roth, g; Tobias Luksch, p; Johannes Schneider, kb; Marc Bosseler, dr). Die CD ist leider nicht mehr erhältlich.

KONTAKT UND IMPRESSUM

© 2008- moon alley

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite:

Haftung/Disclaimer: Die Gruppe moon alley haftet nur für eigene Inhalte nach den allgemeinen Gesetzen. Sie übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Daten und Informationen. Inhalte anderer Anbieter, auf die moonalley.net mittels direkter oder indirekter Verknüpfungen (Links) hinweist, spiegeln nicht die Meinung von moon alley wieder. moon alley ist nicht für die Inhalte anderer Anbieter verantwortlich.